Hochvoltkompetenz
Hintergründe zur Hochvolttechnik
von Elektro- und Hybridfahrzeugen

48-V-Hybridsystem geht 2016 in Serie

48 V Eco Drive, Demonstrationsfahrzeug, Versuchsfahrzeug, Niedrigvolthybrid, Continental, Schaeffler

November 2014: Continental bringt mit seinem 48-V-Eco-Drive-System (Niedrigvolt- hybrid) eine Alternative, welche die Lücke zwischen Hybridfahrzeugen mit Hochvoltanlage und konventionellen Fahrzeugen mit Start/Stopp-Funktion und regenerativen Bremssy…

Hintergrund: So funktioniert die Brennstoffzelle

Brennstoffzelle, Arbeitsweise, Bauteile, Elektrolyse

Die Brennstoffzelle wandelt Wasserstoff in elektrische Energie um. Wasserstoff ist kein Primärkraftstoff, sondern muss erst aus Wasser per Elektrolyse erzeugt werden. Um diesen Vorgang einzuleiten ist die Zuführung von elektrischem Strom notwendig.

Hintergrund: Hybridformen und -konzepte

Mildhybrid

Mildhybrid

Die ersten Hybridmodelle einiger Fahrzeughersteller waren lediglich als Mildhybride konzipiert. Exemplarisch dafür steht der 2009 auf den Markt gekommene Mercedes-Benz S400 Blue Hybrid (W2…

Hintergrund: Antriebskonzepte von Hybridfahrzeugen

Parallelhybrid mit Trennkupplung

Parallelhybrid mit Trennkupplung

Die abgebildete Anordnung der Antriebskomponenten und die mechanische Verbindung von sowohl Verbrennungsmotor als auch Elektromotor mit den Rädern ist typisch für eine…

Innenraumheizung per Wärmepumpe: Funktionsweise und Varianten

Da in Elektrofahrzeugen keine konventionelle Heizung vorhanden ist beziehungsweise die vergleichsweise geringe Abwärme des Elektromotors nicht ausreicht, um den Fahrgastraum angemessen zu heizen, müss…

21.11.2014

Regelstrategie des regenerativen Bremssystems ESP hev von Bosch

Bosch ESP hev, Rekuperation, Bremsenergierückgewinnung, regeneratives Bremssystem, Bosch

In dem Bestreben nach möglichst hohen elektrischen Reichweiten von Hybridfahrzeugen drehen die Entwickler an vielen Stellschrauben. Neben verbesserten Batterien tragen optimierte regenerative Bremssysteme dazu bei. Ein Beispiel ist das ‚ESP hev’ von …

Hintergrund: Lithium-Ionen-Batterie und Lithium-Ionen-Polymer-Batterie im Vergleich

Eine Lithium-Ionen-Batterie ist eine wiederaufladbare Batterie, die elektrische Energie in chemische Energie umwandelt und diese speichert, um sie bei Bedarf wieder als elektrische Leistung abzugeben. Bei der Ladung der Batterie bewegen sich die Lith…

Krafthand-Online im Gespräch: Perspektiven der induktiven Ladetechnik

Bei Batterien von Plug-in-Hybridfahrzeugen oder Elektrofahrzeugen ist die Aufladung per Kabel Standard. Das Unternehmen Qualcomm Halo arbeitet an Lösungen für 'induktives Laden'http://www.hochvoltkompetenz.de/details.html?content=42397&backlink=667&cHash=007c1faf7230fa47f3364762df1948d2, mit denen Elektroautos erheblich leichter und komfortabler aufgeladen werden können. Das Unternehmen konzipiert und konstruiert funktionelle Prototypen. Die weitere Entwicklung hin zur Marktreife übernehmen Lizenzpartner. Krafthand-Online sprach mit Thomas Nind…

Die verschiedenen Stecker- und Ladestandards: eine Übersicht

Für das externe Schnell- und für das konventionelle Aufladen der Hochvoltbatterie gibt es verschiedene Konzepte. Das zeigt sich zum einen in unterschiedlichen Steckertypen, aber auch daran, ob mit Gle…

Hintergrund: 48-V-Bordnetz und Niedrigvolthybrid

48 V Bordnetz, Rekuperation, Vollhybrid, Niedrigvolthybrid, Zweispannungsbordnetz, Boosten, Bremsenergierückgewinnung,

Juni 2014: Seit einigen Jahren arbeiten Zulieferer wie das zu Schaeffler gehörende Unternehmen Continental, aber auch Valeo oder Delphi und TRW am 48-V-Bordnetz, das parallel zum 12-V-Bordnetz in Fahr…

Meilensteine in der Geschichte von Hybrid- und Elektrofahrzeugen

Hybrid- und Elektrofahrzeuge sind, wie so vieles in der Historie des Automobils, keine Erfindung der jüngeren Vergangenheit. Im Gegenteil: Die Idee für Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb liegt schon w…